Autor: bernd

Dein Yogazentrum in Würzburg

Logo-Yoga-Abstand

Dein Yogazentrum in Würzburg

No4 Yogazentrum Würzburg

Im No4Aktivzentrum geht es nicht immer nur um harte Trainingseinheiten, sondern auch um sanftere Methoden wie Yoga. Eine beliebte Sportart, die sich in den letzten Jahren vor allem auch in Europa etabliert hat. Dabei unterscheidet sich unser modernes Yoga doch stark von der ursprünglichen, indischen Lehre. Yoga ist viel mehr als nur eine Sportart. Yoga steht heutzutage für ein gelebtes Körperbewusstsein, Meditation und einen gesunden Lebensstil.

Doch was genau passiert beim Yoga und warum ist es so beliebt?

Yogazentrum Würzburg Übungen Yogazentrum im No4 Fitnesstudio

In der Ruhe liegt die Kraft – Die positive Wirkung von Yoga

Yoga wirkt sich vor allem auf die Beweglichkeit, Stützmuskulatur und das Wohlbefinden aus. Dabei wirkt es kräftigend und stimmungsaufhellend, es gleicht Stresssymptome aus, ist als sanfte Einstiegsmethode vor allem bei Übergewicht oder Vorerkrankungen zu empfehlen und kann hervorragend und sanft bei Rückenbeschwerden und Schmerzsymptomen eingesetzt werden. Manchen Menschen hilft Yoga ebenfalls bei Migräne und bietet somit eine sanfte und natürliche Alternative zur Schulmedizin. Yoga wirkt sich nachweislich auf die Blutzirkulation aus und erhöht somit die Sauerstoffversorgung wichtiger Organe, gleichzeitig stärkt es die Konzentrationsfähigkeit.

Selbst in der Psychotherapie zeigt Yoga entsprechende Erfolge. Yoga kann dazu beitragen, Depressionen günstig zu beeinflussen und Angstzustände zu verringern. Durch die Vielseitigkeit von Yoga-Übungen und Yoga-Techniken können bedarfsweise die für jeden einzelnen individuell relevanten Punkte ausgearbeitet, kombiniert und durchgeführt werden. 

Für wen ist Yoga geeignet?

Yoga eignet sich für jeden und vor allem für jede Altersgruppe. Es ist nicht zwingend erforderlich dafür Erfahrung im Sport zu haben, denn es spielt es keine Rolle, wie sportlich oder gelenkig man als Person ist. Die Übung macht hier den Meister und das auf eine erfrischende und erfreuliche Art und Weise. Es geht nicht darum, eine Position genauso einzunehmen, wie alle es tun, es genügt sich langsam heranzutasten und Spaß daran zu haben, die entspannende Wirkung kommt somit von ganz allein und die körperliche Fitness steigert sich bei jeder Übung und jedem Versuch aufs Neue.

Heute ist Yoga vor allem bei Frauen beliebt, was viele Menschen zu der Annahme kommen lässt, dass Männer kein Yoga machen, doch das ist weit gefehlt. Vor allem im alten Indien war Yoga eine reine Männersache und für Frauen untersagt, es drohten harte Strafen sollte sich eine Frau beim Yoga zeigen. Erst nachdem der Yoga Trend im Laufe des 20. Jahrhunderts Richtung Westen verbreitet wurde, änderte sich dies und auch weibliche Teilnehmer durften in Indien an den Yoga Schulungen teilnehmen.

Yoga – Quelle eines langen Lebens

95 Jahre alt und immer noch als Yogalehrerin dabei, Ida Herbert, die bereits 2012 ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen wurde. Ob ihr hohes Alter wirklich allein durch Yoga zustande gekommen ist, bleibt ein Rätsel, was sich jedoch deutlich zeigt, ist die gelassene Lebenseinstellung, die Fitness und die innere Ruhe von Ida Herbert. Eines beweist sie jedoch sehr deutlich, man ist nie zu alt um etwas für sich zu tun. Gefolgt wird Ida übrigens von Gladys Morris 90 Jahre alt und Bette Calman 85 Jahre alt.

Auch die Wissenschaft ist von der positiven Wirkung, die Yoga auf unseren Körper hat, durch durchgeführte Studien überzeugt. Eine großangelegte Studie der Columbia University, New York belegt die gesundheitsfördernde und sogar lebensverlängernde Wirkung der indischen Lehre. Yoga baut Stress ab, lehrt uns unsere Körperwahrnehmung und wirkt dabei sogar entzündungshemmend.

Für wen ist Yoga geeignet? Yoga - Quelle eines langen Lebens

Der Entspannungsraum im No4 Yogazentrum

Yoga ist vielseitig einsetzbar, denn neben verschiedensten körperlichen Übungen, laden vor allem die Asanas – Atem und Meditationsübungen zum Training in unserem eigenen errichteten Entspannungsraum ein. Diese Mediationsübungen werden ebenfalls sehr erfolgreich in der Psychotherapie eingesetzt und verringern nachweislich Depressionen. Yoga und Mediationsübungen klären die Gedanken und sorgt für eine erhöhte Konzentrationsfähigkeit. Eine sanfte Methode, Geist und Körper zu stärken, durch eine Jahrtausende alte Lehre. Einige der ältesten Aufzeichnungen von Yoga-Figuren stammen aus der Indus-Kultur von vor über 5000 Jahren. Ebenso sind sie in den Veden, in den ältesten indischen Schriften aufgeführt und boten dort einen großen Vorteil des indischen Gesundheitssystems. Wir bieten Ihnen in unserem Yogazentrum für unsere Kursangebote einen eigens dafür eingerichteten Yoga- und Entspannungsraum an. Schöne Einrichtung und Gestaltung machen diesen Raum zu einem perfekten Ort für Ihre Yogaübungen.

Das No4 Yogazentrum

Im No4Aktivzentrum ist man sich ebenfalls der positiven Wirkung von Yoga bewusst und eigens dafür das Yogazentrum mit eigenem, großen Yoga Raum errichtet. Yoga gilt als Entspannung und doch kann auch mit Yoga nachweislich das Gewicht verringert werden. Es ist eine der sanftesten Methoden, die gleichzeitig für jedes Alter geeignet ist. Selbst Menschen mit Vorerkrankungen haben hier die Chance, sich sanft und gestärkt wiederzufinden. Je nach Übungseinheit, beispielsweise beim HIIT Yoga, ist es möglich bis zu 600 Kalorien pro Stunde zu verbrauchen, damit zählt Yoga als Hauptgewinn unter den HIIT Workouts. Yoga arbeitet vor allem durch Dehnung und Streckung der Muskeln, welche diese weicher und geschmeidiger werden lässt. Ebenso wirkt sich diese Geschmeidigkeit auf den seelischen Zustand aus. Sie finden eine innere Ruhe, die den Stress des Alltags abdämpft und Sie gestärkt hervorgehen lässt.

Das No4 Yogazentrum

Wurzeln und Philosophie von Yoga

Yoga stammt ursprünglich aus Indien und ist eine Jahrtausendealte, philosophische Lehre mit körperlichen Übungen, Atemtechniken und Meditation. Ziel ist, durch konzentrierte Anspannung, bewusste Atmung und Meditation eine bewusste Körperwahrnehmung zu schaffen, Stress abzubauen und den eigenen Weg der Selbsterkenntnis zu gehen. Die Spiritualität steht beim klassischen, indischen Yoga im Vordergrund. Durch Übungen soll ein Sammeln von Konzentration und Wahrnehmung zu einem veränderten Bewusstsein führen. Die Yoga-Philosophie entstammt teilweise aus dem Hinduismus, sowie dem Buddhismus und ist eine von insgesamt sechs Darshanas (klassischen Schulen) der indischen Philosophie und Spiritualität. 

Die moderne Form des Yoga, die in der westlichen Welt gelehrt wird, ist etwa im 19. Jahrhundert entstanden und wurde durch westliche Esoterik, Psychologie und körperliche Trainingseinheiten beeinflusst. Seitdem hat sich Yoga in der westlichen Welt ständig weiterentwickelt und wurde zum Sinnbild körperbewusster und spiritueller Menschen, blieb jedoch in den Grundzügen seinen indischen Wurzeln treu.

Schnupperstunde Yoga – jetzt bei uns buchen

Buchen Sie jetzt Ihren Yoga Schnupperkurs bei uns im No4Aktivzentrum Würzburg. Bei uns finden Sie nicht nur einen Yoga Kurs, sondern ebenso eine Gemeinschaft, die Sie tatkräftig bei Ihren Übungen und Ihrem Vorhaben unterstützt. Wir zeigen Ihnen Entspannungs- und Meditationsübungen zum Stressabbau. Dabei tun Sie aktiv etwas für Ihre eigene Fitness und Körperwahrnehmung. Schon nach kürzester Zeit werden Sie die wohltuenden Eigenschaften von Yoga zu schätzen wissen und werden mit einem positiven und gesünderen Lebensgefühl belohnt.

Yogazentrum inn Würzburg 2

Weiterlesen

Hygienekonzept

Hygienekonzept des No4 Aktivzentrums

Hygienekonzept des No4 Aktivzentrums – Hier finden Sie alle Informationen zu unserem aktuellen Hygienekonzept. Stand 24.11.2021.

Organisatorisches zum Hygienekonzept

  • Impf- und Genesenenzertifikate sind dem Kursleiter oder der Aufsichtsperson zur Dokumentation einmalig vorzulegen. Ein weiteres Vorlegen ist dann nicht mehr nötig. Dennoch sollte das Zertifikat für den Fall einer Kontrolle stets mit sich geführt werden.
  • Aktuelle Testzertifikate sind der Aufsichtsperson vor jedem Kurs vorzulegen. Sollte kein aktueller Test vorhanden sein, kann unter Aufsicht der zuständigen Aufsichtsperson ein Selbsttest durchgeführt werden. Dieser ist selbst mitzubringen.
  • In diesem Falle bitte mindestens 15 Minuten vor Kursbeginn zum Testen erscheinen. Der Test ist dann an unserer Teststation vor dem No4 durchzuführen, da ein Zugang nur mit negativem Test erfolgen kann.
  • Durch unseren Newsletter, Aushänge und Veröffentlichung auf der Website und in den sozialen Medien ist sichergestellt, dass alle Mitglieder ausreichend informiert sind.
  • Die Einhaltung der Regelungen wird regelmäßig überprüft. Bei Nicht-Beachtung erfolgt ein Platzverweis.

Allgemeine Hygieneregeln

  • Der Zugang zum No4 Aktivzentrum darf nur durch Personen erfolgen, die geimpft oder genesen sind und zusätzlich über ein negatives Testergebnis verfügen.

Es gelten für alle Mitarbeiter, Trainer, Referenten, Kursteilnehmer, Mitglieder und Besucher des No4 Aktivzentrums folgende allgemeine Hygieneregeln:

  • Personen, die Krankheitssymptome aufweisen, einer Quarantäne-Maßnahme unterliegen oder eine aktuelle Corona-Infektion nachweisen, wird das Betreten der Sportanlage und die Teilnahme am Training untersagt.
  • Wo immer möglich, ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern im In- und Outdoorbereich einzuhalten.
  • Körperkontakt außerhalb der Trainingszeit ist auf ein Minimum zu reduzieren.
  • Vor und nach dem Training (z. B. Eingangsbereiche, WC-Anlagen, Umkleiden) gilt im Indoor Bereich eine Maskenpflicht (FFP2).
  • Desinfizieren der Hände beim Betreten des No4 Aktivzentrums (Spender sind in beiden Eingangsbereichen und zwischen den Umkleiden angebracht).
  • Regelmäßiges Händewaschen/-desinfizieren vor allem nach dem Kontakt mit Trainingsgeräten und Einrichtungsgegenständen oder dem Gang zur Toilette.
  • Sportgeräte und Matten werden von den Teilnehmern selbständig gereinigt und desinfiziert.
  • Einhaltung der Husten- und Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch).
  • Zwischen einzelnen Trainingseinheiten Lüften, so dass ein ausreichender Frischluftaustausch gewährleistet wird.
  • Unsere Lüftungsanlage ist aktiv und wird genutzt.

Hygieneregeln für den Kursbetrieb

Zusätzlich zu den allgemeinen Hygieneregeln gelten für den Kursbetrieb noch folgende „Hygieneregeln für den Kursbetrieb“:

  • Die Teilnehmerzahl richtet sich bei Kursen im Zentrum nach der Art des Kurses und der Größe des Kursraumes.
  • Um die zulässige Teilnehmerzahl für einen Kurs nicht zu überschreiten, ist eine Anmeldung zu den Kursen über unser Buchungssystem zwingend erforderlich. Eine Teilnahme ist ohne vorherige Anmeldung nicht möglich.
  • Die Kursräume sind vor und nach einer Kurseinheit zu lüften.
  • Die Abstandsregeln sowie das Tragen eines Mundschutzes sind an den Engstellen der Ein- und Ausgänge einzuhalten.
  • Der Mundschutz kann während des Kurses abgenommen werden.
  • Nach dem Kurs den Kursraum zügig verlassen (Mundschutz), damit gelüftet werden kann, und die nächsten Teilnehmer den Kursraum betreten können.
  • Beim Nutzen von Trainingsbänken/-geräten ist ein Handtuch (dieses ist selbst mitzubringen) unterzulegen.

Hygieneregeln für den Kraftraum

Zusätzlich zu den allgemeinen Hygieneregeln gelten für die Nutzung des Kraftraums noch folgende „Hygieneregeln für den Kraftraum“:

  • Zu Zwecken der Dokumentation ist zum Öffnen der Türe stets der Transponder zu benutzen. Auch wenn die Türe zum Lüften geöffnet sein sollte, bitte mit dem Transponder „einchecken“.
  • Der Mindestabstand von 1,5 m ist auf jeden Fall einzuhalten.
  • Während des Trainings muss kein Mundschutz getragen werden.
  • Versucht bitte euer Training auf maximal 90 Minuten zu begrenzen, damit alle die Möglichkeit haben, zu trainieren.
  • Beim Nutzen von Trainingsbänken/-geräten ist ein Handtuch (dieses ist selbst mitzubringen) unterzulegen.
  • Die Geräte/Stangen/Gewichte sind vom Trainierenden nach der Benutzung aufzuräumen und zu desinfizieren.

Zusätzliche Maßnahmen für Umkleiden und Duschen

  • Bei der Nutzung unserer Toiletten und Umkleiden gilt eine Maskenpflicht. Während des Duschvorgangs ist keine Maske zu tragen.
  • Der Mindestabstand von 1,5m ist in den Umkleiden und Duschen einzuhalten.

Sanktionen

Zuwiderhandlungen gegen das Infektionsschutzgesetz (IfSG) werden mit empfindlichen Bußgeldern geahndet. Deshalb werden wir allen Personen, die nicht zur Einhaltung der genannten Regeln bereit sind, im Rahmen des Hausrechtes den Zutritt verwehren. Das No4 Aktivzentrum behält sich vor bei Zuwiderhandlung die betreffende/n Person/en in Regresspflicht zu nehmen.

Du bist neugierig?

Wir freuen uns auf deine Kontakt­aufnahme!


Öffnungszeiten
  • Kraftraum:
    täglich von 7:00 – 22:00

  • Anmeldung:
    täglich von 7:00 – 22:00
    nach Terminvereinbarung

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner