Kali Lebendige Kampfkunst

Kali ist eine traditionelle philippinische Kampfkunst und ein umfassendes Selbstverteidigungssystem. Wir trainieren von Anfang an neben dem Kampf mit leeren Händen auch, uns mit verschiedenen Waffen zu schützen – mit Stöcken, Messern und Alltagsgegenständen. Dabei liegt der Ursprung vieler Bewegungen im Messerkampf. Grundlegende Bewegungsmuster tauchen immer wieder auf und werden dadurch auf natürliche Art und Weise eingeschliffen. So werden Techniken zu Reflexen und es entsteht die Fähigkeit bei Gefahr spontan zu agieren.

Kali ist kein Wettkampfsport, sondern ein System in dem gute Gewohnheiten für die sichere Bewältigung von Konfliktsituationen trainiert werden. Durch die Auseinandersetzung mit der eigenen Kraft und Aggression entsteht Selbstvertrauen und ein Bewusstsein für Konsequenzen und verantwortliches Handeln. Respekt ist dabei die Basis um uns gegenseitig zu fördern und zu fordern. Vermittelt werden körperliche, psychologische und taktische Konzepte, aber auch richtiges Verhandeln
und sicheres Flüchten.

Wir lieben Bewegung. Neben Beweglichkeit und Koordination wird im Training automatisch auch Kraft, Ausdauer und ein gutes Körpergefühl gesteigert. Wir spüren die Energie, den Flow und die Dynamik, die unser Körper freisetzen kann. Das bringt jede Menge Spaß und Selbstsicherheit. Kali wurde lange Zeit nur im engen Kreis der Familie weitergegeben, und diesen familiären Geist spürt man noch heute. Ganz bewusst üben AnfängerInnen und Fortgeschrittene miteinander und helfen sich gegenseitig, im Kali zu wachsen. Wir trainieren zwanglos in lockerer und persönlicher Atmosphäre. Dem Kali liegt eine lebensbejahende, positive Philosophie zu Grunde. Es geht um Lebendigkeit, Gesundheit, Selbstbewusstsein, Selbstentfaltung, Erfolg und Freundschaft.

Das Pekiti-Tirsia System des Kali (kurz PTK) ist das Familiensystem der Tortal Familie und ist eines der ältesten Kali-Systeme der Philippinen und wird durch den Grand Tuhon, Leo Tortal Gaje, Jr. repräsentiert. Er und sein Pekiti-Tirsia Kali erlangten Anerkennung und Respekt bei den wichtigsten Kampfkunstorganisationen der USA und bei der Ausbildung von privaten und staatlichen Sicherheitskräften.

Das Pekiti-Tirsia Kali System ist von der philippinischen Regierung anerkannt. Zum Beispiel wird auch die Eliteeinheit der philippinischen Armee (Force-Recon Philippine Marine Battalion) nach diesem System trainiert. Pekiti-Tirsia Kali besticht auf den ersten Blick durch seine logische und konsequente Selbstverteidigung. Das Kampfprinzip ist Anwendung des direkten Gegenangriffs zur Verteidigung.

Da im Pekiti-Tirsia Kali die aktive Verteidigung gegen Hieb- und Stichwaffen schon immer die Grundlage des Trainings war, ist Pekiti-Tirsia Kali heute hochmodern und ebenso praktikabel wie vor 50, 100 oder 300 Jahren. Außerdem wird Pekiti-Tirsia Kali ständig weiterentwickelt und die Verteidigungsmethoden an aktuelle Erfordernisse angepasst. Pekiti-Tirsia Kali ist deshalb auch heute noch eine praktische Selbstverteidigungskunst.

Ein wesentlicher Bestandteil des Pekiti-Tirsia Kali ist die lebensbejahende, positive Philosophie: Der Glaube an das Leben, an Gesundheit und an Erfolg. „Pekiti-Tirsia Kali ist zeitgemäße Kunst mit lebendiger Tradition!“

Kali ist eine traditionelle philippinische Kampfkunst und ein umfassendes Selbstverteidigungssystem. Wir trainieren von Anfang an neben dem Kampf mit leeren Händen auch, uns mit verschiedenen Waffen zu schützen – mit Stöcken, Messern und Alltagsgegenständen. Dabei liegt der Ursprung vieler Bewegungen im Messerkampf. Grundlegende Bewegungsmuster tauchen immer wieder auf und werden dadurch auf natürliche Art und Weise eingeschliffen. So werden Techniken zu Reflexen und es entsteht die Fähigkeit bei Gefahr spontan zu agieren.

Kali ist kein Wettkampfsport, sondern ein System in dem gute Gewohnheiten für die sichere Bewältigung von Konfliktsituationen trainiert werden. Durch die Auseinandersetzung mit der eigenen Kraft und Aggression entsteht Selbstvertrauen und ein Bewusstsein für Konsequenzen und verantwortliches Handeln. Respekt ist dabei die Basis um uns gegenseitig zu fördern und zu fordern. Vermittelt werden körperliche, psychologische und taktische Konzepte, aber auch richtiges Verhandeln
und sicheres Flüchten.

Wir lieben Bewegung. Neben Beweglichkeit und Koordination wird im Training automatisch auch Kraft, Ausdauer und ein gutes Körpergefühl gesteigert. Wir spüren die Energie, den Flow und die Dynamik, die unser Körper freisetzen kann. Das bringt jede Menge Spaß und Selbstsicherheit. Kali wurde lange Zeit nur im engen Kreis der Familie weitergegeben, und diesen familiären Geist spürt man noch heute. Ganz bewusst üben AnfängerInnen und Fortgeschrittene miteinander und helfen sich gegenseitig, im Kali zu wachsen. Wir trainieren zwanglos in lockerer und persönlicher Atmosphäre. Dem Kali liegt eine lebensbejahende, positive Philosophie zu Grunde. Es geht um Lebendigkeit, Gesundheit, Selbstbewusstsein, Selbstentfaltung, Erfolg und Freundschaft.

Das Pekiti-Tirsia System des Kali (kurz PTK) ist das Familiensystem der Tortal Familie und ist eines der ältesten Kali-Systeme der Philippinen und wird durch den Grand Tuhon, Leo Tortal Gaje, Jr. repräsentiert. Er und sein Pekiti-Tirsia Kali erlangten Anerkennung und Respekt bei den wichtigsten Kampfkunstorganisationen der USA und bei der Ausbildung von privaten und staatlichen Sicherheitskräften.

Das Pekiti-Tirsia Kali System ist von der philippinischen Regierung anerkannt. Zum Beispiel wird auch die Eliteeinheit der philippinischen Armee (Force-Recon Philippine Marine Battalion) nach diesem System trainiert. Pekiti-Tirsia Kali besticht auf den ersten Blick durch seine logische und konsequente Selbstverteidigung. Das Kampfprinzip ist Anwendung des direkten Gegenangriffs zur Verteidigung.

Da im Pekiti-Tirsia Kali die aktive Verteidigung gegen Hieb- und Stichwaffen schon immer die Grundlage des Trainings war, ist Pekiti-Tirsia Kali heute hochmodern und ebenso praktikabel wie vor 50, 100 oder 300 Jahren. Außerdem wird Pekiti-Tirsia Kali ständig weiterentwickelt und die Verteidigungsmethoden an aktuelle Erfordernisse angepasst. Pekiti-Tirsia Kali ist deshalb auch heute noch eine praktische Selbstverteidigungskunst.

Ein wesentlicher Bestandteil des Pekiti-Tirsia Kali ist die lebensbejahende, positive Philosophie: Der Glaube an das Leben, an Gesundheit und an Erfolg. „Pekiti-Tirsia Kali ist zeitgemäße Kunst mit lebendiger Tradition!“